Beitragsreihe Astronomie

Prof. Dr. Matthias Bartelmann

Ein kurzer Überblick zur Astronomie

Die Astronomie fragt nach den physikalischen Grundlagen und Ursprüngen unserer Existenz und fördert dabei Antworten zu Tage, die überraschen, erstaunen und überwältigen. Es gibt kaum einen Bereich physikalischer Forschung, in dem so viele verschiedene Gebiete der Physik zusammen wirken.
Die Astronomie schaut mit Teleskopen verschiedenster Art ins All. Sie verwendet alle Bereiche des elektromagnetischen Spektrums, von den Gammastrahlen bis zu den Radiowellen, dazu kosmische Teilchen und Neutrinos, und bald auch Gravitationswellen. Von der Teilchentheorie über die Quantenmechanik, die Elektro-, Thermo- und Hydrodynamik bis zur Allgemeinen Relativitätstheorie brauchen Astronomen alle Disziplinen der modernen Physik, um zu deuten und zu verstehen, was die Teleskope ihnen zeigen.



Wer Astronomie studiert, lernt die Vielzahl der Objekte und Erscheinungen im Universum kennen, dazu ausgefeilte Datenanalysemethoden, einen tiefen Einblick in das weite Spektrum der theoretischen Physik, und dazu noch den Umgang mit dem Computer, denn von der Aufnahme und Reduktion der Daten bis zur Konstruktion physikalischer Modelle wird er in jedem Schritt gebraucht.